Ußßen rocken in Gefell zum 45. Mal den Fasching Drucken E-Mail
Geschrieben von: OTZ / Roland Barwinsky   

Zum 45. Mal bringen die Ußßenhausener Narren den Karneval nach Gefell. Doch bevor sie die Casinos in Las Vegas stürmen, luden sie Grundschüler zur Besichtigung ihrer Zockerbude im Rathaus ein.

Bei der Feier anlässlich des 100. Jahrestages des jetzigen Standortes der Grundschule Gefell erhielten die Jubilare vom hiesigen Faschingsverein ein lukrative Angebot. „Die Grundschüler haben deswegen seit Jahren die Möglichkeit, bei uns hinter die Kulissen zu schauen und viele Fragen zu stellen“, erklärte Birgit Mehner vom einladenden Gefeller Faschingsclub. Am Donnerstag nutzten Zweitklässler mit ihren Lehrerinnen Romy Fengler und Andrea Uhl diese Chance.

Bei einem Rundgang durch das Rathaus lernten die Schülergruppen ausführlich den Bühnenaufbau, den Barbereich, die Abläufe bei einer Veranstaltung sowie verschiedenste Kostüme kennen. Vorstandsmitglied Sarah Heller zeigte unterschiedlichste Hutmodelle und lud die Kinder zur Anprobe toller Kleider ein. Wie aus der Bühne im Gefeller Rathaus innerhalb weniger Tage ein riesiges Spielkasino wurde, erklärten Roland Färber und Bernd Militzer. „Mit solchen putzmunteren Aktionen gelingt es uns immer wieder eigenen Nachwuchs zu gewinnen“, resümierte Vorstand Färber. Birgit Mehner wiederum freute sich zu zeigen, was bei der Versorgung beim Fasching zu beachten ist. Videoeinspielungen und Ausführungen über das Training der hauseigenen Tanzgruppen, gehörten ebenfalls zu dem unterhaltsamen Unterricht. Die Gastgeber luden abschließend zu einem kleinen Imbiss ein.

Alle Ußßen brachen derweil auf, um im Spielerparadies Las Vegas/USA zu zocken. Als Gäste für ihre Party haben sie bereits Elvis Presley und Marilyn Monroe eingeladen.